Die Themenplakate:

 
25. Mai 2014 Pressemitteilung, Fabio De Masi

De Masi für NRW im EU-Parlament

"Ich freue mich für NRW in Brüssel und Straßburg zu arbeiten. Ich werde unter anderem gegen EU-weites Lohndumping, Privatisierung öffentlicher Dienste, Wasser und Energiehaie, eine Militärmacht Europa, die Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada streiten. Ich werde mich für öffentliche Investitionen und eine sozial-ökologische Industriepolitik, eine Vermögensabgabe für Millionäre statt Schuldenbremsen, eine Zentralbank unter demokratischer Kontrolle sowie für seriöse Banken statt Zockerbuden, für Abrüstung und eine zivilisierte und humane Flüchtlingspolitik engagieren.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Landesverband NRW, der Landesgruppe im Deutschen Bundestag und vor allem den vielen engagierten Mitgliedern in den Kommunen. Ich bin zudem glücklich vom Rat einer Ausnahmepolitikerin wie Sahra Wagenknecht profitieren zu dürfen."

De Masi war mit dem Votum des Landesverbands NRW am 16.2. auf dem LINKEN Bundesparteitag auf Platz 6 der Bundesliste gewählt worden.