Die Themenplakate:

 
25. Mai 2014 Pressemitteilung, Sascha H. Wagner

EU-Wahl: Ziel erreicht, Möglichkeiten nicht ausgeschöpft

"DIE LINKE hat ihr Wahlziel zur Europawahl erreicht und höchstwahrscheinlich ein leicht verbessertes Ergebnis im Vergleich zu 2009. In NRW freuen wir uns, dass Fabio De Masi auf Listenplatz 6 für uns in das EU-Parlament einziehen wird und gratulieren ihm herzlich. Unser Dank gilt den Mitgliedern und Freundinnen und Freunden der LINKEN, die in den vergangenen Wochen nicht nur für ihre Stadträte und Kreistage Wahlkampf gemacht haben, sondern auch engagiert für ein sozialeres, friedlicheres und demokratisches Europa geworben haben.", so die erste Stellungnahme des Landesgeschäftsführers und Wahlkampfleiters der LINKEN in NRW, Sascha H. Wagner nach den ersten Hochrechnungen.

"Das gute Abschneiden der rechtskapitalistischen AfD stimmt nachdenklich, ebenso wie die Wahlbeteiligung unter 50 %. Offenbar ist es auch der LINKEN selbst nicht gelungen, die von der Bundes- und Europapolitik der etablierten Parteien enttäuschen Menschen davon zu überzeugen, dass wir DIE Alternative zu Sozialraub, Kriegspolitik und Demokratieabbau sind. Erfreulich ist allerdings, dass DIE LINKE offenbar bei Frauen inzwischen genauso beliebt ist wie bei Männern und bei Erst- und Jungwählenden mit 8 bzw. 9% gut abschneidet.", so Wagner weiter.

"Dass wir bei den Erwerbslosen mit rund 17% Zustimmung deutlich über dem Durchschnitt liegen, ist gut. Wir sind auch weiterhin die Partei der sozial Benachteiligten. Mit 10% der Stimmen unter den Arbeitern können wir aber noch nicht zufrieden sein. Unser Engagement in den Betrieben und für die Interessen der Lohnabhängigen müssen wir weiter ausbauen.", schließt Wagner sein Resümee zur Europawahl."